Schädlingsbekämpfung Frankfurt: Bettwanzen

Santinel

 Bettwanzen zählen wohl zu den unangenehmen Parasiten. Vermehrt in den kalten Monaten des Jahres machen sie sich bemerkbar. Die gute Nachricht: Bettwanzenbefall ist selten auf mangelnde Hygiene zurückzuführen. In den meisten Fällen werden die kaum sichtbaren Schädlinge mit gebrauchten Möbeln, Bilderrahmen oder Matratzen gekauft. Auch das Einschleppen via Reisegepäck stellt keine Seltenheit dar. Sind die kleinen Schädlinge erst einmal in die Wohnung eingezogen, nisten sie sich ebenso schnell ein. Sie zu bekämpfen stellt sich nicht immer ganz einfach dar. Bettwanzen sind zwar sehr, sehr klein, aber gut mit bloßem Auge zu erkennen. Wie man angemessen auf Bettwanzen reagiert erklären wir in unserem heutigen Blogbeitrag.

Bettwanzenstiche als häufiger Hinweis auf Schädlingsbefall

Vor allem nachts sind sie aktiv, denn sie suchen den Schutz der Dunkelheit. Nachts kommen Bettwanzen aus ihrem Versteck und machen sich auf die Suche nach einem geeigneten Wirt. Der Biss oder Stich einer Bettwanze ist selbst nicht schmerzhaft. Es sind vielmehr die daraus resultierenden stark juckenden Quaddeln am Körper, die die Anwesenheit von Bettwanzen entlarven.

Bettwanzen bekämpfen

Um Bettwanzen zu bekämpfen muss man schon schwere Geschütze auffahren. Viele Betroffene sind sich häufig gar nicht bewusst, dass sie von Bettwanzen befallen wurden. Aus diesem Grund wird leider erst dann was gegen das kleine Ungeziefer unternommen, wenn es schon fast zu spät ist. Bei kleinen Stichen auf der Haut denkt man leider nicht sofort an Bettwanzen

Auch die Annahme Bettwanzen selbst eliminieren zu können führt häufig dazu, dass sich der Befall noch weiter ausbreitet. Bettwanzen sind leider robust und nur sehr schwer zu beseitigen. Der häufig angepriesene Einsatz von diversen Hausmitteln ist nicht zu empfehlen. In den meisten Fällen ist dieses Vorgehen vollständig wirkungslos. In manchen Fällen sorgt diese Art der Schädlingsbekämpfung auch dafür, dass der Befall eher noch zunimmt.

Bettwanzen mögen keine Kälte. Kissen und Bettwäsche sollten aus diesem Grund bei einem Befall für einige Tage ins Eisfach gelegt werden. Wanzen, Larven und Eier sterben hier zuverlässig ab. Allerdings lässt sich diese Methode nicht auf die Matratze selbst, das Bettgestell oder auch bei Schränken anwenden.

Bettwanzen professionell entfernen lassen

Als Kammerjäger Frankfurt wissen wir um die Hartnäckigkeit von Bettwanzen. Ein nachhaltiger Erfolg lässt sich allerdings nur mit der professionellen Bekämpfung erzielen. Kälte- und Wärmebehandlungen sowie spezielle Insektizide werden zur Bekämpfung eingesetzt. Um Bettwanzen dauerhaft aus dem häuslichen Gefilde zu entfernen ist ein Monitoring und eine regelmäßige Kontrolle wichtig.