Tag Archiv: Schwangerschaftsabbruch Niederlande

Ungewollte Schwangerschaft – eine Lösung für die delikate Situation finden

Laut dem Statistischen Bundesamt gibt es jedes Jahr rund 35.000 gewollte Schwangerschaftsabbrüche. Etwa jede dritte Frau ist 18 bis 25 Jahre alt.

Für Betroffene ist eine ungewollte Schwangerschaft schwierig. Nur wenige Menschen scheinen ein Verständnis für ihren Zustand zu zeigen, geschweige denn, ihnen ihre Hilfe anzubieten. Deshalb suchen die Frauen – von denen einige minderjährig sind – bei Dritten um Hilfe. Zahlreiche Schwangere in Deutschland reisen in die Niederlande, wo unter anderem die Abtreibungsklinik Beahuis zu finden ist.

Beahuis & Bloemenhovekliniek ist eine renommierte Klinik, die Betroffenen beim Schwangerschaftsabbruch in den ersten beiden Trimestern unterstützt. Der Prozess geht über die klassische Abtreibung hinaus, da sich die Klinik umfassend um die schwangere Frau kümmert und sie auf emotionaler Ebene unterstützt.

Umfassende Betreuung der Schwangeren

Schwangerschaftsabbruch Niederlande – diese Schlagwörter geben immer mehr Frauen in die Suchmaschine Google ein. Viele von ihnen reisen zu den Nachbarn, wo erfahrene Ärzte, Pflegekräfte sowie weitere Mitarbeiter der Klinik mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie während ihres Aufenthaltes betreuen.

Die Betreuung ist für die Schwangeren von großer Bedeutung, weil sie auf emotionaler Ebene eine schwere Phase durchlaufen. Sie stoßen bei Familie und Freunden oftmals auf abwertende Meinungen und suchen alleine nach einem Ausweg aus der Situation.

Besonders betroffen sind junge Mädchen, die ungewollte schwanger geworden sind und nicht wissen, wie sie mit der Situation umgehen sollen. Ab einem Alter von 16 Jahren dürfen junge Frauen selbst entscheiden, wie sie mit der ungewollten Schwangerschaft umgehen. Jüngere Mädchen benötigen die Einwilligung ihrer Eltern.

Abtreibungsklinik informiert über Verhütung

Die Abtreibungsklinik Beahuis & Bloemenhovekliniek kümmert sich nicht nur um den Schwangerschaftsabbruch, sondern leistet auch eine nachträgliche Beratung zum Thema Verhütung, um eine weitere ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Statistiken zeigen, dass viele ungewollte Schwangerschaften mit Verhütungsfehlern oder fehlendem Wissen über das Thema zu begründen sind. Bei Minderjährigen beträgt der Anteil der ungewollten Schwangerschaften laut der Studie Jugendschwangerschaften in Deutschland – Ergebnisse einer Studie mit 1801 schwangeren Frauen unter 18 Jahren 92 Prozent.

http://www.abtreibungholland.de/