Santinel.de
Image default
Haus kaufen (Wohnung kaufen)

5 interessante Fakten über Holz

Holz ist zweifelsohne ein äußerst interessanter Rohstoff, aber als einer der ältesten natürlichen Ressourcen denkt man nicht oft an Holz. Die bemerkenswerten Eigenschaften des Holzes, wie die Fähigkeit, Kohlendioxid aufzunehmen, die inhärenten Isoliereigenschaften und seine außergewöhnliche Haltbarkeit und Festigkeit, führten jedoch zum Bau von Gebäuden aus diesem Material. Holzhäuser werden seit mehreren hundert Jahren gebaut, aber wussten Sie, dass sich aus diesem außergewöhnlichen Material auch ein Hochhaus bauen lässt? Ja, der höchste hölzerne Wolkenkratzer mit 18 Stockwerken – Mjøstårnet – wurde in Norwegen gebaut. Um mehr über dieses interessante Material zu erfahren, hier die 5 interessantesten Fakten die Sie über Holz wissen solltet, bevor Sie ein Holzhaus kaufen.

  1. Holz hat eine positive Wirkung auf lebende Organismen

Holz ist anderen synthetischen Materialien vorzuziehen, da es eine gute Wirkung auf lebende Organismen hat. Diese Schlussfolgerung war in erster Linie darauf zurückzuführen, dass Holz die Fähigkeit hat, Kohlendioxid zu speichern und nicht wie die meisten Materialien Kohlendioxid zu emittieren. Folglich wirkt sich dieser natürliche Rohstoff positiv auf die Umwelt aus (Reduzierung der CO2-Produktion) und auf alles, was ihn umgibt – jeden lebenden Organismus.

  1. Holz beeinflusst die schulischen Leistungen von Kindern

Das Schulinterieur, das aus Holz besteht und die Natur in die graue Realität der Schule einführt, ruft bei den Schülern positive psychologische Reaktionen hervor. Es hat sich sogar gezeigt, dass Holz in Klassenzimmern Stress abbaut und eine beruhigende, aber nicht ablenkende Wirkung hat. Im Jahr 2011 beschloss eine Schule in Österreich, die Auswirkungen von Holz auf die Gesundheit der Schüler und den schulischen Fortschritt zu untersuchen. Die Schüler wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, die das gleiche Material lernten. Am Ende zeigten Schüler, die in einem komplett aus Holz gebauten Klassenzimmer unterrichtet wurden, viel bessere Fortschritte als Schüler, die in einem gemauerten Klassenzimmer blieben.

  1. Holz reguliert die Feuchtigkeit auf natürliche Weise

Bei der Planung eines Hauses aus Holz ist es wichtig zu wissen, dass Holz die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Gebäudes auf natürliche Weise reguliert. Auch bei starkem Regen draußen ist überschüssige Feuchtigkeit kein Problem, denn das Holz sorgt für den perfekten Feuchtigkeitshaushalt im Haus. Steigt die Feuchtigkeit, nimmt das Holz den Überschuss auf und wird die Luft zu trocken, wird die Feuchtigkeit wieder abgegeben.

  1. Holz hat eine beruhigende Wirkung auf den emotionalen Zustand eines Menschen

Kanadische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die warme Farbe und die natürliche Maserung des Holzes ein Gefühl von emotionaler Behaglichkeit hervorrufen. Die von Holzkonstruktionen umgebene Umgebung bewirkt einen Abfall des Blutdrucks und der Herzfrequenz und wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Wie ist das möglich? Holz macht einen Raum wärmer und gemütlicher. Die Natürlichkeit des Holzes und seine Herkunft sind auch die Gründe, warum dieses Material als „beruhigend“ gilt. Beobachtungen zufolge vermittelt das Berühren einer Holzoberfläche dem Menschen ein Gefühl von Geborgenheit und Naturverbundenheit.

  1. Holz ist extrem langlebig

Holz ist eines der langlebigsten Materialien und zahlreiche Versuche wurden durchgeführt, um dies zu beweisen. Einige davon wurden in Japan durchgeführt, wo Wissenschaftler die Haltbarkeit eines Holzhauses in Extremsituationen getestet haben. Holzhäuser zeigten im Vergleich zu Beton- und Ziegelhäusern die höchste Widerstandsfähigkeit gegen Erdbeben. Aufgrund der besonderen natürlichen Flexibilität verrotten Holzkonstruktionen im Gegensatz zu anderen Materialien bei Naturkatastrophen nicht so schnell.

Holz ist ohne Zweifel ein äußerst interessanter Werkstoff mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Daher lohnt es sich, ein Haus aus diesem Material zu bauen.