Eine Ledergarnitur reinigen

Ledermöbel verleihen deinem Wohnzimmer sofort eine luxuriöse Ausstrahlung. Das gilt auch für die Couchgarnitur aus Leder. Dann ist es aber vernünftig, die Garnitur ab und zu gut zu reinigen, wonach sie wieder wie neu aussieht. Ganz egal, ob du nun Lederfarbe für Couchgarnituren verwendet hast oder nicht, nach einer Weile wird das Leder unansehnlicher. Aber wie macht man das nun, eine Ledergarnitur reinigen?

Zuerst musst du mit dem Staubsauger den Staub und evtl. übrigen Schmutz entfernen. Eventuell lose Kissen müssen weggenommen und auch davon der Schmutz entfernt werden. An einigen Stellen wird es etwas schmutziger sein, und diesen Stellen musst du auch besondere Aufmerksamkeit schenken. Danach ist die Zeit gekommen, das Leder gut zu reinigen. Dafür benötigst du selbstverständlich ein Reinigungsmittel, dass das Leder nicht beschädigt, sondern alles sehr gründlich säubert. Wenn du lieber keine teuren Lederfärbemittel kaufen möchtest, kannst du auch selbst ein Reinigungsmittel zusammenstellen. Nimm einen Eimer und fülle diesen im Verhältnis 50:50 mit Wasser und Essig. Bei einem Liter Essig muss also 1 Liter Wasser zugefügt werden. Dann nimmst du einen Lappen und machst ihn mit diesem Reinigungsmittel nass. Der Lappen sollte aber auch nicht triefend nass sein, sondern lediglich gut feucht. Nun ist es Zeit, das Leder zu reinigen. Das muss vorsichtig geschehen, sodass du keine schadhaften Stellen bekommst. Wenn diese Arbeit getan ist, kannst du die Garnitur mit einem weichen Tuch noch kurz trocken reiben.

Solltest du den Wunsch haben, dass deine Ledergarnitur eine andere Farbe bekommt, kannst du z.B. Angelus Lederfarbe kaufen. Das ist eine qualitativ sehr gute Farbe für Ledermöbel und mehr, die sie fast wie neu erscheinen lässt. Wenn du eine neue Farbe auftragen willst, empfehlen wir aber, die Garnitur auch vorher gut zu reinigen.

http://lederfarbekaufen.de