Was tun gegen Ameisen?

Santinel

So interessant es ist, den Ameisen bei ihrer fleißigen Beschäftigung zuzuschauen und Ameisenstraßen zu verfolgen, so lästig ist es, wenn die Ameisenstraße anfängt, durch das heimische Wohnzimmer oder die Küche zu laufen. Auch Balkon und Terrasse können zu lästigen Ameisenstraßen werden, die dann auch gerne ihren Anteil am sommerlichen Erdbeerkuchen auf dem Tisch abhaben möchten.

Ameisen können nützlich sein, da Ameisen den Boden etwas durchlüften und zum Gleichgewicht in der Natur beitragen. Ameisenstraßen in der Küche werden allerdings als weniger nützlich empfunden und häufig durch eine ganze Armada an überlieferten Hausmitteln zu bekämpfen versucht: von kochend heißem Wasser bis Backpulver gibt das Internet da die verschiedensten Tipps. Allerdings mit dem Effekt, dass die Ameisen ein paar Centimeter oder Meter weiter dann wiederauftauchen. Dann wird dies häufig ein Fall für den Schädlingsbekämpfer (mehr erfahren), der sich dann professionell mit dem Thema auseinandersetzt und eine Lösung findet.

Immer wieder genannte Hausmittel gegen Ameisen

Wer die Ameisen selbst bekämpfen will, hat eine große Auswahl an Hausmitteln:

  • Zitrone

  • Essig

  • Nelken

  • Lavendel

  • Pfefferminze

  • Backpulver

Tierschützer lieben Backpulver für Ameisen eher weniger, da es einigen Ameisen einen eher qualvollen Tod bereitet.

Omas Mittel der Wahl: Babypuder

Oma hat früher einfach einen weißen Strich aus Babypuder auf den Boden gestreut, das enthaltene Talkum hat Ameisen abgeschreckt und sie haben die weiße Linie aus Puder nicht überschritten. Diese Methode ist allerdings auf Dauer weniger geeignet, da bei Wind oder Regen die weiße Linie nicht dauerhaft erhalten bleibt und Ameisen sich auch unterirdische Wege suchen oder aber gar nicht wissen, dass Talkum abschreckend ist.

Der Kammerjäger setzt den Ameisen ein Ende

Der Kammerjäger wird die Ameisennester aufspüren und für die Ameisen eine dauerhafte Lösung finden, die im Interesse des Wohnungsinhabers ist. Dies ist häufig deutlich zielführender als das Vergießen von Essig oder Zitronensaft auf dem heimischen Fußboden.